Success Story

Expedia Group: Nutzung von Automatisierung zur Förderung des Digital Business

Ein weltweit tätiges Unternehmen für Reisetechnologie modernisiert seine Automatisierungsplattform, um die DevOps-Unterstützung, den Self-Service durch geschäftliche Nutzer und die Übertragung von Anwendungsdateien in Echtzeit zu verbessern.

JETZT HERUNTERLADEN

Hintergrund

Im Jahr 1996 gegründet, ist die Expedia Group eine der weltweit führenden Full-Service-Online-Reisemarken, die Reisenden bei der einfachen Planung und Buchung aus dem größten Angebot von Urlaubspaketen, Flügen, Hotels, Mietwagen, Bahnfahrten, Kreuzfahrten, Aktivitäten, Attraktionen und Dienstleistungen behilflich ist.

Die globale Präsenz des Unternehmens umfasst lokalisierte Websites in 33 Ländern und eine preisgekrönte mobile App. Zu den Websites der Expedia Group gehören Expedia.com, Hotels.com, CarRentals.com, Hotwire, CheapTickets, Trivago, Venere.com, Travelocity, Orbitz und HomeAway.

Herausforderungen

Das Geschäft der Expedia Group basiert auf Innovation und einer schnellen Bereitstellung. Die seinerzeit vom Unternehmen verwendete Version des Workload-Automatisierungssystems basierte jedoch auf einer veralteten Plattform mit einem veralteten Lizenzierungssystem und einem schwerfälligen, Thick-Client. Dies war für Entwickler und Endbenutzer gleichermaßen problematisch. Sie erwarteten bessere Self-Service-Funktionen, um schneller geschäftlichen Nutzen zu erzielen.

Die Bereitstellung und Aktualisierung des Thick Clients und die Durchführung von Software-Upgrades waren mit den technischen Ressourcen der Expedia Group mühsam und kostspielig.

Wenn die Expedia Group in der wettbewerbsintensiven Reisetechnologiebranche führend bleiben wollte, war ein reibungsloser Umstieg auf eine modernen Automatisierungslösung unerlässlich.

„Die Automatisierungslösung von Stonebranch hat viele Vorteile, aber der wichtigste Faktor bei unserer Entscheidung für einen Wechsel war die drastische Senkung unserer Supportkosten. Die Nutzer können ihre Anfragen nun selbstständig verwalten, was es unseren Entwicklern ermöglicht, sich auf die Verbesserung unseres Kernprodukts und die Entwicklung neuer Funktionen und Anwendungen zu konzentrieren. Stonebranch setzt Kompetenzen und Zeit frei.“

MICHAEL BAYHA
Senior Systems Engineer, Expedia Group

Die Lösung

Die Expedia Group beschloss, ihr schwerfälliges, veraltetes Workload-Automatisierungssystem durch eine moderne, skalierbare und sichere Automatisierungslösung zu ersetzen. Das Unternehmen musste nicht lange nach einem neuen System suchen: Stonebranch Universal Automation Center wurde bereits von Orbitz verwendet, einem Unternehmen, das 2015 von der Expedia Group übernommen worden war.

Nach intensiver Analyse der Nutzung von Universal Automation Center durch Orbitz entschied sich die Expedia Group für den Einsatz der Stonebranch-Plattform im gesamten Unternehmen.

Die Stonebranch-Plattform übertraf die entscheidenden Anforderungen der Expedia Group noch und hob sich von anderen Lösungen durch folgende Merkmale ab:

  • Benutzerfreundlichkeit und Self-Service-Funktionen
  • Kein Thick Client erforderlich
  • Äußerst robuste API, die es der Expedia Group ermöglicht, zahlreiche Automatisierungs- und Wartungsszenarien zu beschleunigen
  • Nahtloser, einfacher Upgrade-Pfad
  • Lizenzkosten, die zu niedrigeren Gesamtbetriebskosten beitragen

Ausschlaggebend war jedoch ein anderer Faktor. Michael Bayha, Senior Systems Engineer, Expedia Group: „Die Automatisierungslösung von Stonebranch hat viele Vorteile, aber der wichtigste Faktor bei unserer Entscheidung für einen Wechsel war die drastische Senkung unserer Supportkosten.”

Nutzen für Entwickler

Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass die Expedia Group nun den Lebenszyklus ihrer Workload-Automatisierungsdefinitionen mithilfe der Bundle- und Promotion-Tools von Universal Automation Center verwaltet. Entwicklung, Tests und Produktionseinsatz aller Planungsänderungen werden nun sicher und zuverlässig verwaltet.

Das Verschieben von Daten zwischen Anwendungen und Plattformen ist ein wichtiger Bestandteil der Anwendungsautomatisierung bei der Expedia Group und die integrierten Managed File Transfer-Tasks und Dateitransferfunktionen der Agents ermöglichen die integrierte Automatisierung von Dateiübertragungen und Anwendungs-Workloads.

Vorteile für Endnutzer durch Self-Service

Bei der Expedia Group nutzen nun Teams aus den Bereichen Finanzen, Sicherheit, Infrastruktur und Data Warehouse sowie aus kundennahen Abteilungen Universal Automation Center, um ihre betrieblichen Prozesse zu automatisieren. Stonebranch hilft dieser vielfältigen Gruppe von Teams, Zeit zu sparen und die Produktivität zu steigern.

Michael Bayha sagt: „Die Nutzer können ihre Anfragen nun selbstständig verwalten, was es unseren Entwicklern ermöglicht, sich auf die Verbesserung unseres Kernprodukts und die Entwicklung neuer Funktionen und Anwendungen zu konzentrieren. Stonebranch setzt Kompetenzen und Zeit frei.“

Insgesamt erfordern die Tasks die Hälfte des Aufwands im Vergleich zu früheren Verfahren. Durch die Zeitersparnis bei der operativen Arbeit können sich die Teams besser auf die Entwicklung und Bereitstellung zusätzlicher Tools, Plattformen und Funktionen konzentrieren, die den Wettbewerbsvorteil der Expedia Group erhöhen. Außerdem wurde die Einarbeitungszeit von einer Woche auf einen Tag verkürzt.

„Insgesamt hat sich die Stonebranch-Lösung außerordentlich gut bewährt und wurde von unseren Kunden gut angenommen.“

MICHAEL BAYHA
Senior Systems Engineer, Expedia Group

Ergebnisse: Schnelle und einfache Bereitstellung, starker ROI

Die Umstellung von der früheren Workload-Automatisierungssoftware der Expedia Group auf Universal Automation Center von Stonebranch verlief reibungslos. „Wir haben 90 % der Umstellung selbst durchgeführt, weil die Technologie so einfach zu nutzen ist. Darüber hinaus hat das Vertriebs- und Supportteam von Stonebranch mit uns zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Bereitstellung nahtlos und erfolgreich verläuft“, so Michael Bayha. „Insgesamt hat sich die Lösung außerordentlich gut bewährt und wurde von unseren Kunden gut angenommen.“

Die Expedia Group hat mit der modernen Workload-Automatisierungsplattform von Stonebranch einen enormen Return on Investment erzielt. Und der ROI bleibt dank der weitaus günstigeren Gesamtbetriebskosten auch weiterhin hoch.

Start Your Automation Initiative Now

Schedule a Live Demo with a Stonebranch Solution Expert

Back to Success Story Overview
Expedia Group Success Story download

Industry

Hospitality

Company Size

Large Enterprise

Location

Nord-Amerika

Solution

Share

Follow Us

Results

  • Stark reduzierte Gesamtbetriebskosten; interne Supportkosten wesentlich geringer
  • Selbstverwaltete Transition
  • Automatisierter DevOps-Lebenszyklus
  • Self-Service-Automatisierung erweitert die Optionen der Nutzer und verkürzt die Zeit zur Erledigung von Aufgaben um die Hälfte oder mehr
  • Effizientere Automatisierung durch robuste API

Weiter­lesen

Read the blog: Automation Trends 2024: Top Takeaways from the Annual Global State of IT Automation Report

Automation Trends 2024: Top Takeaways from the Annual Global State of IT Automation Report

The results are in! IT Ops, DevOps, DataOps, CloudOps, PlatformOps, and ITSM pros worldwide share their thoughts on automation and orchestration in the 2024…

Header Card Analyst Report: 2022 Global State of IT Automation Report

Stonebranch 2024 Global State of IT Automation Report

The results are in! New research reveals 2024's IT automation and orchestration benchmarks for IT Ops, DevOps, CloudOps, and DataOps teams.

Read the blog post: 6 Top Trends in Infrastructure and Operations (I&O) for 2024

6 Top Trends in Infrastructure and Operations (I&O) for 2024

2024's top trends in infrastructure and operations (I&O), including genAI, IT orchestration, MLOps, and self-service automation.

Watch the webinar now! Orchestration, Observability, and Control Over the Hybrid Data Pipeline

Orchestration, Observability, and Control Over the Hybrid Data Pipeline

Hybrid data pipelines involve multiple schedulers and real-time data issues — see how an orchestration layer can enhance observability and control.